Fachoberschule

Schwerpunkt
An der Fachoberschule.

Fachoberschule

Unser Weg zur Fachhochschulreife

Die Fachoberschule baut auf einem mittleren Schulabschluss auf und vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Bildung.

Wenn du über einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Schulabschluss verfügst, kannst du an der zweijährigen Fachoberschule (Klassenstufen 11 und 12) die Fachhochschulreife erwerben. Die zweijährige Fachoberschule beinhaltet in der Klassenstufe 11 ein Praktikum, welches in der fachrichtungsbezogenen Branche, außerhalb der Schule stattfindet.

Wenn du zusätzlich zum Realschulabschluss bereits einen Berufsabschluss erworben hast, der der Fachrichtung förderlich ist, kannst du an der einjährigen Fachoberschule (Klassenstufe 12) die Fachhochschulreife erwerben.

In vier Jahren zwei Abschlüsse erwerben? Im Bildungsgang FOS+Grün bekommst du nach zwei Jahren die Fachhochschulreife anerkannt und nach weiteren zwei Jahren den Abschluss in einem dualen Beruf im grünen Bereich.

In der Fachrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie wird neben den allgemeinbildenden Fächern der Bezug zur Fachrichtung durch das Unterrichtsfach Produktionstechnologie sowie das Prüfungsfach Agrarbiologie hergestellt.

Agrarwissenschaftliches Gymnasium

Am Beruflichen Gymnasium der Fachrichtung Agrarwissenschaft wird neben der Allgemeinen Hochschulreife eine spezifische Berufsorientierung für den »grünen Bereich« vermittelt. Die Fachrichtung bereitet damit besonders gut auf ein Studium der Agrarwirtschaft, Agrarbiologie, Umwelt und Ökologie vor.

Biotechnologisches Gymnasium

Am Beruflichen Gymnasium der Fachrichtung Biotechnologie wird neben der Allgemeinen Hochschulreife eine Berufsorientierung im neuen Wissensgebiet Life Science vermittelt. Die Fachrichtung bereitet damit neben dem klassisches Studium von Biochemie, Molekularbiologie oder Biotechnologie besonders auf ein Studium in diesem interdisziplinären Arbeitsgebiet vor.

Sprachausbildung

Englisch, Französisch oder Spanisch

Die Zuerkennung der allgemeinen Hochschulreife im Beruflichen Gymnasium setzt voraus, dass die Schüler über mehrere Jahre hinweg Pflichtunterricht in zwei Fremdsprachen besucht haben. Erste Fremdsprache ist Englisch.

  • Schüler erfüllen die Voraussetzungen für die erste Fremdsprache, wenn sie zuvor mindestens sechs Jahre im Fach Englisch unterrichtet worden sind.
    In der Klassenstufe 11 ist die Teilnahme am Unterricht im Fach Englisch verpflichtend.
  • Schüler erfüllen die Voraussetzung für die zweite Fremdsprache,
    • wenn Sie während ihrer schulischen Ausbildung in dieser Fremdsprache ab der Klassenstufe 6 bis zum Abschluss der Klassenstufe 10 durchgehend unterrichtet worden sind und im Abschlusszeugnis der Klassenstufe 10 für dieses Fach keine schlechtere Note als „ausreichend“ erteilt worden ist (Niveau A)
      oder
    • wenn sie ab der Klassenstufe 11 bis zum Abschluss der Jahrgangsstufe 13 am Unterricht der neu begonnenen Fremdsprache teilgenommen haben (Niveau B).
  • Eine in der Sekundarstufe I begonnene zweite Fremdsprache kann in der Qualifikationsphase nur fortgeführt werden, wenn der Schüler bereits in der Klassenstufe 11 am Unterricht in dieser Fremdsprache teilnimmt.
Studien- und Berufsorientierung

Wie geht es weiter?

Für alle drei Jahrgangsstufen gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Studien- und Berufsorientierung:

Jahrgangsstufe 11:

  • Frühstudium an der TU Dresden
  • Studienkompass
  • Mentoring Programm der TU Dresden
  • Sommerakademie TU Dresden

Jahrgangsstufe 12:

  • Tag der Studienorientierung am BSZ
  • Tag der offenen Hochschultür
  • Messe Karriere Start
  • Messe Vocatium

Jahrgangsstufe 13:

  • Tag der offenen Hochschultür
  • Indiv. Beratung durch Arbeitsagentur am BSZ
  • GAP Year Vortrag am BSZ
  • Vortrag Studienbewerbung / Finanzierung am BSZ

Mit unserem Beratungslehrer können Sie aber auch individuelle Gesprächstermine vereinbaren.

Individuelle Beratung zum BGy

Beratungsangebot

Neben den allgemeinen Informationsveranstaltungen können Sie sich auch individuell zu den Ausbildungsmöglichkeiten im Beruflichen Gymnasium an unserer Schule beraten lassen.

Unser Fachleiter Herr Schmidt und unser Oberstufenberater Herr Stephan beantworten gern Ihre Fragen.
(Online immer donnerstags von 17:00 bis 18:00 Uhr oder ab 15:00 Uhr nach Rücksprache vor Ort.)

Die Beratung richtet sich vornehmlich an Schüler der 10. Klasse und deren Eltern. 

Bitte melden Sie sich

für einen konkreten Termin an

oder kommen Sie einfach am 04. März oder 18.März 2022, 17:00 - 20:00 Uhr zur Informationsveranstaltung "Berufliches Gymnasium".

Übersicht

Der Bildungsweg als Übersicht

1.
abgeschlossene Oberschule
2.
11. Klasse

50% Praxis im Betrieb (800 Stunden Praktikum) + 50% Unterricht in der FOS

3.
12. Klasse

100% Unterricht in der FOS

4.
Abschluss FOS

Fachhochschulreife

1.
abgeschlossene Oberschule
2.
11. Klasse

50% Praxis im Betrieb (800 Stunden Praktikum) + 50% Unterricht in der FOS

3.
12. Klasse

ca. 20% Praxis (ca. 320 Stunden Praktikum) + ca. 80% Unterricht in der FOS

4.
2. Lehrjahr

Einstieg in duale Ausbildung,

5.
3. Lehrjahr und FOS grün

abgeschlossene Berufsausbildung +Fachhochschulreife

Organisation

Informationen zur Fachoberschule

Das Modell der FOS+ Grün ist gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft entwickelt worden.

Fachhochschule bedeutet:Schwerpunkte FOS+rechtliche Rahmenbedingungen:rechtliche Rahmenbedingungen:
  • höherwertiger Schulabschluss (Fachhochschulreife)
  • mit stärkerem Praxisbezug
  • Agrarwirtschaft
  • Bio- und Umwelttechnologie
  • Schulgesetz
  • FOSO
  • BBIG

In der Fachoberschule wird Englisch als Fremdsprache fortgeführt. Eine zweite Fremdsprache gibt es nicht.

Fächer Klasse 12
Deutsch 4
Englisch 4
Mathematik 4
Agrarbiologie 5
Produktionstechnologie 4
Geschichte/Gemeinschaftskunde 3
Musik, Kunst oder Literatur 1
Chemie oder Physik 2
Informatik 2
Sport -
Angaben in Wochenstunden
Fächer Klasse 11 Klasse 12
Deutsch 2 4
Englisch 2 4
Mathematik 3 4
Agrarbiologie 3,5 5
Produktionstechnologie 1 4
Geschichte/Gemeinschaftskunde 1 3
Musik, Kunst oder Literatur 1 1
Chemie oder Physik 1 2
Informatik 1 2
Sport - 2
Fachpraktischer Teil der Ausbildung 800 -
Angaben in Wochenstunden

Bei FOS+ Grün kommen grundsätzlich alle grünen Berufe in Frage. An unserem BSZ kann im Anschluss an die zweijährige Phase der Fachoberschule unmittelbar in folgende Berufsausbildung eingetreten werden:

  • Tierwirt
  • Landwirt
  • Pferdewirt
  • Gärtner
  • Florist

Fachhochschulreife/Fachabitur ist Voraussetzung für:

  • Studium an einer Fachhochschule mit Bachelor- und Masterstudiengängen
  • duales Studium an der BA/Berufsakademie (Studium mit/ohne Berufsausbildung)
  • FOS grün oder duale Berufsausbildung

Fachhochschulreife + Aufnahmetest und 2. Fremdsprache:

  • Erlangen der Hochschulreife für Studium an einer Universität mit Bachelor- und Masterstudiengängen
Allgemeines
Fachhochschule bedeutet:Schwerpunkte FOS+rechtliche Rahmenbedingungen:rechtliche Rahmenbedingungen:
  • höherwertiger Schulabschluss (Fachhochschulreife)
  • mit stärkerem Praxisbezug
  • Agrarwirtschaft
  • Bio- und Umwelttechnologie
  • Schulgesetz
  • FOSO
  • BBIG
Sprachausbildung

In der Fachoberschule wird Englisch als Fremdsprache fortgeführt. Eine zweite Fremdsprache gibt es nicht.

Stundentafel – 1jährige FOS
Fächer Klasse 12
Deutsch 4
Englisch 4
Mathematik 4
Agrarbiologie 5
Produktionstechnologie 4
Geschichte/Gemeinschaftskunde 3
Musik, Kunst oder Literatur 1
Chemie oder Physik 2
Informatik 2
Sport -
Angaben in Wochenstunden
Stundentafel – 2-jährige FOS
Fächer Klasse 11 Klasse 12
Deutsch 2 4
Englisch 2 4
Mathematik 3 4
Agrarbiologie 3,5 5
Produktionstechnologie 1 4
Geschichte/Gemeinschaftskunde 1 3
Musik, Kunst oder Literatur 1 1
Chemie oder Physik 1 2
Informatik 1 2
Sport - 2
Fachpraktischer Teil der Ausbildung 800 -
Angaben in Wochenstunden
Praktikumsplan
Perspektive – Berufsausbildung

Bei FOS+ Grün kommen grundsätzlich alle grünen Berufe in Frage. An unserem BSZ kann im Anschluss an die zweijährige Phase der Fachoberschule unmittelbar in folgende Berufsausbildung eingetreten werden:

  • Tierwirt
  • Landwirt
  • Pferdewirt
  • Gärtner
  • Florist
Perspektive – Fachhochschulreife

Fachhochschulreife/Fachabitur ist Voraussetzung für:

  • Studium an einer Fachhochschule mit Bachelor- und Masterstudiengängen
  • duales Studium an der BA/Berufsakademie (Studium mit/ohne Berufsausbildung)
  • FOS grün oder duale Berufsausbildung

Fachhochschulreife + Aufnahmetest und 2. Fremdsprache:

  • Erlangen der Hochschulreife für Studium an einer Universität mit Bachelor- und Masterstudiengängen

Fachoberschule

Praktikumsbetriebe

Die Praktikumsplätze werden in Absprache mit dem Praktikumsbetreuer verteilt.

Hier ein paar Erfahrungsberichte von FOS-Schülern:

 

Ausbildung an der Fachoberschule

Voraussetzungen

Aufnahme in die FOS

Voraussetzungen für die Aufnahme in die FOS (zweijährig):

  • Realschulabschluss oder ein gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss (auch erfolgreicher Abschluss der 10. Klasse des Gymnasiums)
  • 4 Jahre Englisch-Unterricht
zusätzlich für einjährige FOS
  • einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung
Einschlägigkeit der anerkannten Ausbildungsberufe (§6 Abs. 2 Nr.1 FOSO) für die Fachrichtungen der Fachoberschule Fachrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie:
  • Bäcker/in
  • Biologielaborant/in
  • Brauer/in und Mälzer/in
  • Brenner/in
  • Chemielaborant/in
  • Chemielaborjungwerker/in
  • Chemikant/in
  • Destillateur/in
  • Fachkraft Agrarservice
  • Fachkraft für Abwassertechnik
  • Fachkraft für Fruchtsafttechnik
  • Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten
  • Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik
  • Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
  • Fachkraft für Speiseeis
  • Fachkraft für Wasserversorgungstechnik
  • Fachkraft für Wasserwirtschaft
  • Fachkraft im Gastgewerbe
  • Fachmann/-frau für Systemgastronomie
  • Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
  • Fischwirt/in
  • Fleischer/in
  • Florist/in
  • Forstwirt/in
  • Gärtner/in
  • Hauswirtschafter/in
  • Holz- und Bautenschützer/in
  • Hotelfachmann/-frau
  • Hotelkaufmann/-frau
  • Koch/Köchin
  • Konditor/in
  • Lacklaborant/in
  • Landwirt/in
  • Milchtechnologe/-technologin
  • Milchwirtschaftliche/r Laborant/in
  • Müller/in (Verfahrenstechnologe/- technologin in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft)
  • Pferdewirt/in
  • Pflanzentechnologe/-technologin
  • Pharmakant/in
  • Physiklaborant/in
  • Produktionsfachkraft Chemie
  • Restaurantfachmann/-frau
  • Revierjäger/in
  • Schädlingsbekämpfer/in
  • Stoffprüfer/in (Chemie)
  • Glas-, Keramische Industrie sowie Steine und Erden
  • Süßwarentechnologe/-technologin
  • Textillaborant/in
  • Tiermedizinische/r
  • Fachangestellte/r
  • Tierpfleger/in
  • Tierwirt/in
  • Weintechnologe/-technologin
  • Winzer/in
Einschlägigkeit der an mindestens zweijährigen beruflichen Vollzeitschulen erworbenen Berufsabschlüssen (§6 Abs. 2 Nr.1 FOSO) für die Fachrichtungen der Fachoberschule Fachrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie:
  • Diätassistent/in
  • Veterinärmedizinisch technische/r Assistent/in
  • Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung
  • Staatlich geprüfte/r gastronomischer Assistent/in
  • Staatlich geprüfte/r Helfer/in für Ernährung und Versorgung
  • Staatlich geprüfte/r agrarwirtschaftlich-technische/r Assistent/in
  • Staatlich geprüfte/r biologisch-technische/r Assistent/in
  • Staatlich geprüfte/r chemisch-technische/r Assistent/in
  • Staatlich geprüfte/r lebensmitteltechnische/r Assistent/in
  • Staatlich geprüfte/r präparationstechnische/r Assistent/in
  • Staatlich geprüfte/r umweltschutztechnische/r Assistent/in
zum Eintritt in die Jahrgangsstufe 12
  • schulische Versetzung

und

  • erfolgreicher Abschluss des Praktikums

Interessiert?

Wir beraten dich gern!

Jetzt Bewerben!

Bewerbungsunterlagen:

Die Anmeldung zur FOS+ erfolgt über den regulären Aufnahmeantrag für die Fachoberschule. Bitte beim Ankreuzen der Ausbildungsform (einjährig / zweijährig) das Wort FOS+ ergänzen.

  • Bewerbungsschreiben
  • Aufnahmeantrag
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • 2 Passbilder
  • Beglaubigte Zeugniskopie
  • ausgedruckter und ausgefüllter Aufnahmeantrag für Fachoberschule

Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse senden

  • BSZ für Agrarwirtschaft und Ernährung
    Fachleiter Herr Schmidt
    Altroßthal 1
    01169 Dresden

Bewerbungsfrist

Bewerbungen bitte bis 31. März des vorhergehenden Schuljahres