Unser Klimatreff am 23.11. fand um 15 Uhr in den MRE statt. Julie, Alida, Laura und Martin hatten sich Zeit genommen. Wir tauschten uns aus, brachten uns gegenseitig auf den neuesten Informationsstand und reflektierten das erste Modul "Regionalität und Nachhaltigkeit" und stellten fest, das wir "absagen" gelernt hatten. Frau Corona hat uns pausenlos dazwischengefunkt... Um unser erstes Modul zu Ende zu bringen, haben wir Gehölze (keine Büsche!!) gekauft und wollen diese nun pflanzen - aber nicht einfach so - "Büsche kaufen und einbuddeln" ohne groß drüber nachzudenken, das machen viele - nein, wir wollen uns wegen der Nachhaltigkeit ein wenig damit beschäftigen: Wie wählt man aus der Vielzahl der Gehölze aus? Welche Fragen stelle ich in der Baumschule, um den richtigen Baum für meinen Garten zu kaufen? Wann und wie pflanze ich? Deshalb laden wir alle, die daran Interesse haben, ganz herzlich zur Pflanzaktion am 3.12.2020, gegen 14.45Uhr am Haus 3 ein.

S. Büttner

 

  • Nächster Treff  ist am 23.11.2020 um 15.10 Uhr im MRE (mobile Raumeinheit = Container) - wir brauchen noch Unterstützung und Mitstreiter...

    JEDER IST WILLKOMMEN, DEM DAS THEMA AM HERZEN LIEGT!!!

  • nächster offener Treff : 28.9.2020 im MRE, Raum C2 um 15 Uhr

    NEUE MITSTREITER SIND HERZLICH EINGELADEN :)
    Und Julie und Alida aus der BiG20 waren mit dabei - Herzlich willkommen - schön, dass ihr mitmachen wollt!!
    Wir besprachen die Ideen zum ersten Modul und informierten uns über unsere  jeweiligen Aktivitäten - es ist noch viel zu tun und  Mitstreiter sind immer willkommen...
  • Treff der "Klimalehrer" am 30.9.2020

  • Wir planten die Teilnahme an der Klimaschulkonferenz vom 8.und 9.10.2020.
    Unsere Schule wird durch Nanuk (FOS19) und Laura (AG19) sowie Frau Meyer-Jungmichel und Frau Rieke vertreten.
    Die Anreise nach Schmochtitz bei Bautzen erfolgt durch die Vier am 8.10.2020 klimaneutral mit Bahn und Rad - eine feine Idee!!

    Die Vier stellen dort unser Konzept vor und tauschen sich mit den anderen Teilnehmern aus - wir sind gespannt, was danach zu berichten ist :)
    Und sie fahren mit folgendem von Schülern der Canalettostraße  entwickeltem Logo:
  • logo3_600
 
  • 15.10. 2020 Auftakt Klimaschulprojekt im Kino "Schauburg"  mit dem Film "Epoche der Menschheit - das Anthropozän"  für die Jahrgangsstufe 12 des BGy
  • ACHTUNG Film verschoben auf 3.11.2020, 13.30 Uhr
  • Unser erstes Modul steht inhaltlich :) Schaut auf die Präsentationstafel zur Zeit im Schulhaus H3 - gestaltet von Johanna und Laura !!!
  • nächster Treff Klimaschulteam 04.11.2020 im MRE, Raum C2 um 15.10 Uhr

Klimaschule - Erstes Modul – Regionalität - Altroßthal

Unser erstes Modul war geplant für den Oktober und November des Jahres 2020.

Die Ideen des Klimateams waren Folgende:

  1. Als Auftaktveranstaltung in unser erstes Jahr als Klimaschule wollten wir unser schon einige Jahre laufendes Projekt „Streuobstwiese“ nutzen – die Ernte regionaler, alter Apfelsorten und die damit einhergehende Pflege des Standortes - faulende nicht gesammelte Äpfel fördern den Mäusebefall auf solchen Flächen enorm und führen dann wiederum zu Schäden am Wurzelwerk der Bäume durch die Mäusetätigkeit im Boden. Die gepflückten und gesammelten Äpfel sollten in der mobilen Saftpresse zu herrlichem Bio-Apfelsaft verarbeitet werden. Leider hatten die Bäume „unserer“ Streuobstwiese dieses Jahr nicht allzu viele Früchte angesetzt, sodass der Termin vom Landes- und Naturschutzverband Sächsische Schweiz- Osterzgebirge leider abgesagt wurde.Als Ersatz überlegten wir uns, im Kino den Dokumentarfilm „Die Epoche des Menschen – das Anthropozän“ gemeinsam mit der gesamten Jahrgangsstufe 12 des BGy anzuschauen und natürlich darüber ins Gespräch zu kommen. Der erste Termin am 15.10.2020 platzte aufgrund des Streikes der DVB – wir wollten nicht, dass die Teilnehmer sich mehr Gedanken um den Hin- und Rückweg machen als um den Film selbst. Der zweite Termin, verlegt auf den 3.11. starb dann mit der neuen Coronaverordnung und der damit einhergehenden Kinoschließung. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
  1. Die zweite Idee des Klimaschulteams der Schüler war ein workshop zu regionalen Produkten, deren Verarbeitung zu leckeren, vornehmlich vegetarischen und veganen Gerichten. Dies sollte - aus Mangel einer Küche in Roßthal - in Form eines Rezepttauschnachmittages mit Verkostung der zu Hause vorbereiteten Leckereien stattfinden. Doch auch hier mussten wegen der geltenden Hygieneregeln Abstriche gemacht werden, sodass „nur“ eine Rezeptwoche stattfand mit Aushängen der Rezepte sowie der Möglichkeit, diese als „Abriss“ mit nach Hause zu nehmen und nach zu kochen. Ein großer Dank an Martin aus der AG19 für seine Initiative und Ideen diesbezüglich!
  2. Am 12.11.2020 sollte unser letzter Beitrag zum Thema Regionalität im Rahmen des Green Day stattfinden: Im Zimmer der Regionalität sollten leckerer Apfelsaft (siehe Punkt1), tolle Fotos der Ernte und – vom Klimaschulkernteam vorbereitet – Informationen zu grünen, regionalen Produktkennzeichen vorgestellt werden. Zudem war ein Gastvortrag geplant: Herr Dr. Peil vom Julius-Kühn-Institut Pillnitz wollte uns das Thema Obstzucht, Klimawandel und regionale Sorten und deren genetisches Potential näher bringen….und auch hier funkte Frau Corona so dazwischen ☹, dass beide Termine abgesagt werden mussten.

Wir lassen uns aber nicht entmutigen und starten nun in das zweite Modul unseres Planes für den Dezember und Januar mit dem Thema Konsum und Werte.

 

Sabine Büttner