Bereits zum zweiten Mal fand am 27.11.2013 der Tag der Ausbildung und des Studiums am Standort Altroßthal statt. Ziel ist es, mit diesem Tag unseren Schülern der Abschlussklassen der FOS, der 12. und 13. Jahrgangsstufe des Gymnasiums eine weitere Orientierungsmöglichkeit für die Zeit nach ihrer schulischen Ausbildung zu bieten.

Der Tag begann mit einer Einführungsveranstaltung durch Frau Krautschick von der Agentur für Arbeit.

Die Schüler erhielten Informationen über ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ihnen wurde das Spektrum an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten nach der Schulzeit präsentiert. Des Weiteren erfuhren die Interessierten wichtige Termine hinsichtlich der Bewerbung, weiterführender Informationsveranstaltungen und Bildungsmessen. Der sich anschließende Informationsteil beinhaltete sowohl die Finanzierung von Studium und Ausbildung als auch die Beantwortung der Frage: „Wo bekomme ich Unterstützung her?“.

Nach der Frühstückspause nahmen alle Schüler an zwei Vorträgen über verschiedene Bildungseinrichtungen teil, welche sie aus acht möglichen vorher ausgewählt hatten. Zusätzlich konnten sie sich zwischen den Vorträgen im Rahmen einer Bildungsmesse an 12 Ständen über zukünftige Ausbildungen oder Studiengänge informieren.

Der Schlusspunkt der Veranstaltung sollte durch eine Rede von Herrn Professor Patzelt von der TU Dresden gesetzt werden. Leider war dieser verhindert, sodass der Beratungslehrer Herr Laspe jenen Teil übernahm. Hierbei zeigte er den Schülern Optionen auf, wie sie ein Gap-Year (ein Überbrückungsjahr) gestalten können, wenn sie noch nicht wissen, was sie studieren bzw. wenn sie ihren „NC verbessern“ wollen. Die Bandbreite reicht hier vom Freiwilligen Ökologischen/Sozialen Jahr, zu dem unsere derzeitige FÖJ-lerin Caroline Fragen beantwortete, bis hin zu Auslandspraktika und Work and Travel Programmen, zu denen unser FOS 13L Schüler Andre Hatscher einen Erfahrungsbericht mit Fotos über seine Zeit in Kanada und Australien hielt.

Da das Feedback der Vertreter der Bildungseinrichtungen und der Schüler überwiegend positiv ausfiel, wird es auch im neuen Schuljahr solch eine Informationsveranstaltung geben.
An dieser Stelle ein besonderer Dank an alle Vertreter der Bildungseinrichtungen wie der Uni Halle und Cottbus/Senftenberg, der BA Dresden und Riesa, der HTW Dresden/Pillnitz, der FH Mittweida, der COM, der Bundeswehr und unseren EX-Schülern Marlen Groß, Anna Berhorst, Felix Kraut und Paul Reidemeier, die ihre Universitäten und Studiengänge an der TU Dresden und der Bergakademie Freiberg vorstellten. Weiterhin ein Dankeschön an alle Organisatoren und helfenden Hände, die diese Veranstaltung zu einem gelungenen Schulevent haben werden lassen.  

R. Laspe
Beratungslehrer