In der Nacht vom 03. zum 04. Juli 2013 fand im Schloss Altroßthal unter Betreuung von Frau Wittig und Frau Laspe die Theater- und Lesenacht statt.

Der Literaturkurs AGBiG 11 erarbeitete im Rahmen des Projektes „Theaterwerkstatt“ im zweiten Halbjahr der 12. Klasse ein Theaterstück. Aus vielen einzelnen Szenen des Schulalltages entwickelte sich das Theaterstück „ Schule ist schön, Schule macht Spaß?!“. In wochenlanger Vorbereitung wurde fleißig geschrieben, geprobt, diskutiert, es wurden Änderungen vorgenommen und es wurde gelacht, aber zwischendurch auch mal gestöhnt.



Am 03. Juli gegen 18 Uhr war es dann soweit. Die Theaterpremiere als Ergebnis der Theaterwerkstatt des Literaturkurses AGBiG 11 wurde vor dem Literaturkurs 12 und einigen interessierten Mitschülern aufgeführt.
Trotz einiger kleiner Anfangsschwierigkeiten verzauberten die Schauspieler das Publikum. Mit bestimmten ironischen und überspitzen sowie auch wahren Darstellungen aus dem Schulalltag konnten die Statisten begeistern. Sowohl Lehrer, einzelne Schulfächer und auch bestimmte Schülertypen wurden dabei auf den Arm genommen, sodass den Zuschauern stets ein Schmunzeln ins Gesicht geschrieben war. Doch nicht nur der Inhalt des Theaterstückes machte es zum Erfolg. Die richtige Kombination aus Schauspielerei, Musik, Requisiten und Kostümen perfektionierten die Aufführung.

Nach der Vorstellung des Theaterstückes führten der Literaturkurs 11 und Literaturkurs 12 ein Podiumsgespräch. Zuerst sprachen wir über das zuvor Geleistete. Dabei wurde viel gelobt und man ließ den Inhalt der lustigen Szenen Revue passieren. Man tauschte sich aber auch über die wochenlange Vorarbeit aus, sprach über mögliche Verbesserungsvorschläge und gab dem Literaturkurs 12 ein paar kleine Tipps für das nächste Jahr mit auf den Weg.

Im Anschluss daran gab es ein leckeres Abendbrot, welches die 11. Klasse vorbereitet hatte.
Und dann begann die eigentliche Lesenacht. Ursprünglich sollte die Lesenacht draußen im schönen grünen Schulgelände stattfinden. Doch ein heftiger Regenguss machte uns einen Strich durch die Rechnung und alle zogen wieder in den großen Saal. Dort stellten einige Schüler ihre Lieblingsbücher vor, trugen lustige Szenen vor und es gab auch musikalische Darbietungen.

Gegen Mitternacht war es dann Zeit für eine Nacht auf der Luftmatratze. Alle Schüler suchten sich ein lauschiges Plätzchen und machten es sich gemütlich.
Am nächsten Morgen starteten alle frisch und munter mit einem Frühstück in den Tag, welches der Literaturkurs 12 organisierte.

Insgesamt war die Theater- und Lesenacht ein sehr schönes Erlebnis für alle Beteiligten, welches sich aus Spaß, Freude und auch lehrreichen Aspekten zusammensetzte.
Ein großer Dank gilt Frau Wittig, welche den Literaturkurs AGBiG 11 stets unterstützte, Frau Laspe für Ihre Begleitung an dem Abend sowie allen anderen Beteiligten.

Lisa Oehmigen, Gitta Steinborn

  • DSC_0010
  • DSC_0027
  • DSC_0049
  • DSC_0210