Im Rahmen des Europa-Projekttages am 22.05.2017 besuchte Herr Dr. Fritz Jaeckel unser Berufliches Gymnasium für Agrarwirtschaft und Ernährung. Dies war besonders für uns Schüler, aber auch für die Lehrer etwas ganz besonderes, denn Herr Dr. Fritz Jaeckel ist nicht irgendein Abgeordneter, sondern er ist seit 2014 sächsischer Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei Sachsen. Hoher Besuch für unsere Schule und vor allem auch die Gelegenheit für uns Schüler, endlich mal alle Fragen zur aktuellen Situation und Problemen innerhalb der EU kompetent beantwortet zu bekommen. Der Kontakt zu Herrn Jaeckel wurde über Frau Torke hergestellt, welche als Lehrkraft im Fach Geschichte und Gemeinschaftskunde wohl auch sehr glücklich über diesen Besuch war.

Beginnend mit einem kleinen Rundgang durch unser Schulhaus und Gelände, konnte sich Herr Dr. Jaeckel einen kleinen Eindruck von unserem BSZ und den vielseitigen Ausbildungsrichtungen machen, bevor er sich recht aufgeschlossen zu uns Schülern der 13. Jahrgangsstufe in den Kulturraum setzte und auf Anhieb einen sympathischen Eindruck bei allen hinterließ. Er stellte sich kurz vor und schon nach kurzer Zeit wurden auch wir warm und die ersten Fragen gingen in Richtung Politiker.

Auf Grund dieser einmaligen Gelegenheit hatten wir uns natürlich gut vorbereitet und so waren unsere Fragen recht präzise und tiefgründig. Entgegen meiner anfänglichen persönlichen Bedenken, wurden diese jedoch genau so präzise und tiefgründig beantwortet. Auch mit entstehender Kritik an mancher Vorgehensweise in der politischen Welt ging Dr. Jaeckel gut um und lobte Schüler für ihre guten Analysen. Zu guter Letzt, ließ er sich selbst von seinen Mitarbeitern aus Zeitgründen nicht aus der Ruhe bringen und beantwortete unsere Fragen weiterhin sehr ausführlich.

Da die Zeit am Ende doch nicht ganz reichte und weil es ihm wohl auch gut mit uns gefallen hat, kam vor wenigen Tagen ein persönlicher Anruf seinerseits, welcher eine Einladung in die Staatskanzlei mit anschließender Fortführung der Diskussionsrunde beinhaltete. Diese nehmen wir am 05.09.17 sehr gern und mit froher Erwartung an.

 

Richard S.

Jst.13

  • DSC04433
  • DSC04436
  • DSC04445
  • DSC04446
  • DSC04447
  • DSC04454
  • DSC04458