Projekt Lebensmittelfarbstoffe am 2.5.2017 in der TU Dresden

Am Dienstag, den 2.5.2017, haben wir, die FOS 16, einen Ausflug an die TU Dresden gemacht.

Wir trafen uns 8 Uhr am Weberplatz, um mit 2 Lehramtsstudenten ein Projekt zum Thema Lebensmittelfarbstoffe durchzuführen. Auf diesen mal etwas anderen Schultag hatten wir uns sehr gefreut und ihn auch genossen.

Unsere Mitschüler von den „Dörfern" wurden von Frau Wollmann vom Bus abgeholt..,.,Die anderen fanden sich alleine zum Weberplatz.

Nach einer Projekteinführung teilten wir uns in 2 Gruppen, die eine Gruppe waren die Vertreter der Lebensmittelindustrie, die andere die des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Ziel war es zum Abschluss des Tages eine 20-minütige Podiumsdiskussion zur Problematik „Lebensmittelfarben – alles nur Fassade" zu führen. An 5 verschiedenen Arbeitsstationen setzten wir uns mit der Chemie, der Theorie und Alltagsaspekten auseinander. Künstliche und natürliche Farbstoffe wurden von uns beim Kuchen backen untersucht, diverse Smartiesfarbstoffe chromatografisch untersucht, die Geschichte von Farbinhaltsstoffen recherchiert, geschmackliche und farbliche Aspekte bei der Verwendung von Lebensmittelfarbstoffen beleuchtet und ausgewertet. Jeder konnte seinen eigenen Kuchen herstellen und dann wurden die Exponate gemeinsam verkostet. Natürliche Farbstoffe wurden aus Zwiebeln, Möhren, Rettich....von uns eigenständig extrahiert und verarbeitet. In Vorbereitung auf unsere Podiumsdiskussion sammelte jede Partei im Brainstorming stichhaltige Argumente. Die Teams motivierten sich für den „Kampf" vor den Kameras und dem Publikum. Das Team der Lebensmittelindustrie konnte mit seinen Argumenten besser punkten. Nachdem wir uns heiß geredet hatten und mit Beifall und Buh-Rufen aus dem Publikum bedacht wurden, war unsere Zeit am Weberplatz auch schon beendet. Wir haben gelernt, dass wir schon ganz gut diskutieren können und vor allem gemerkt, wie abwechslungsreich Teamarbeit sein kann. Unser Abschlussfeedback 15.30 Uhr fiel sowohl für uns selber als auch für die Studenten sehr positiv aus.

Ein schöner Schultag ging viel zu schnell zu Ende....

  • Projekt 1
  • Projekt11
  • Projekt3
  • Projekt7
  • Projekt9