Die Ochelbaude ist eine Jugendherberge, die speziell von Schulklassen oft und gern besucht wird. Sie befindet sich im Herzen der Sächsischen Schweiz, in Rathmannsdorf. Da über die Ochelbaude im Vorfeld der Fahrt schon viel erzählt wurde, waren unsere Erwartungen dementsprechend hoch.

Am 26.09.2012 begaben wir uns auf eine Reise ins Abenteuer, ca. 70 Schüler und vier Lehrer der FOS machten sich auf den Weg, um die Tradition „Ochelbaude“ auch dieses Jahr zu bewahren.
Wir wollten Höhlen erkunden und Berge erklimmen und vor allem – einander kennen lernen.

In Königstein angekommen trennten sich unsere Wege schon wieder. Die erste Gruppe brach zur Höhlenwanderung auf, die nach giftigem Anstieg auf dem Quirl, einem Tafelberg unweit Königstein, stattfand. Trotz diverser achtbeiniger Bewohner haben sich alle in die dunklen Höhlen gewagt und Engpässe bewältigt. Die zweite Gruppe reiste weiter, über Bad Schandau nach Rathmannsdorf – eben in die sagenumwobene Ochelbaude. Nach einem kurzen Willkommen durch die Verantwortlichen von Kanu-Aktiv-Tours, dem Ausrichter, ging es auch schon in den Wald. Mit Hilfe eines erfahrenen, sehr freundlichen Guides bestiegen wir Berge, überwanden Schluchten mit einem Seil, bezwangen schlammige, stark abfallende Gründe, sogar einen Schatz bargen wir. Wir absolvierten Teamspiele und Geschicklichkeits-Challanges. Nachdem alle alles gegeben hatten, spuckte uns der Wald dreckig, erschöpft, aber glücklich wieder aus.

Am Abend fanden sich Team „Ochelbaude“ und Team „Königstein“ bei Speis, Trank und Gesang am Lagerfeuer ein. Es wurde gefachsimpelt, gelacht, gefeiert. Am nächsten Tag, nach ausgiebigem Frühstück, tauschten wir die Rollen – und ehe man es sich versah, steckte man auch schon drin – in einer von sechs Höhlen. Der Tag verging – nach gefühlten 100 Kilometern – wie im Fluge.

Am letzten Morgen, nicht unbedingt im Morgengrauen, wurden dann alle Spuren der letzten Nächte beseitigt und wir begaben uns auf die Heimreise.

Die Teams schwärmen noch heute von ihren neuen Erfahrungen, halten an neu gewonnenen Freundschaften fest und freuen sich über die wirklich gelungene Reise. Danke an die Organisatoren sowie die Lehrer für die angenehme Zeit.

  • 534289_436256939744749_1265944849_n
  • 58312_436255969744846_2079252042_n
  • cimg9055