Im Januar, an vier verschiedenen Praktikumstagen trafen sich die Schüler der zwölften Jahrgangsstufe in den Technischen Sammlungen der Stadt Dresden auf der Junghansstraße.

Thema des Praktikums vor Ort war die Herstellung von Biowasserstoff durch Bakterien der Art Rhodobacter sphaeroides. Dieses spezielle Bakterium produziert unter Luftmangelbedingungen reichlich Wasserstoff, der für verschiedene Anwendungen genutzt werden kann und speziell für die Nutzung in einer Brennstoffzelle zum Antrieb von Kraftfahrzeugen gedacht ist.

Die Schüler experimentierten mit verschiedenen Produktionsbedingungen, um deren Einfluss auf die Menge an produzierten Wasserstoff zu erforschen. Untersucht wurden z.B. der Einfluss der Temperatur, der Umgebungsluft und der Lichtverhältnisse auf die Wasserstoffausbeuten.

Nebenbei erfuhren die Schüler einiges über das Bakterium, seinen Stoffwechsel, die Möglichkeiten, Wasserstoff analytisch nachzuweisen und die Funktionsweise einer Brennstoffzelle.

Und sie erlebten live, dass Bakterien Lebewesen sind und auch nicht immer das erledigen, was man von ihnen erwartet.

Dieses Praktikum war eine sehr schöne Gelegenheit, aktuelle Forschung zu alternativen Energiequellen zu erleben und einen Eindruck zu erhalten, welche Möglichkeiten, aber auch welche Grenzen dabei bestehen.

  • IMG_20200128_141614881
  • IMG_20200128_141623641
  • IMG_20200128_143538089