Am 7. Oktober 2019 besichtigte unsere Klasse, die LW17B aus der Berufsschule Altroßthal, das Zuckerwerk "Südzucker AG" in Brottewitz. Wir trafen uns 9:10 Uhr am Empfangstor. Beim Empfang bekam jeder eine Karte, mit der wir später durch bestimmte Tore laufen konnten. Nachdem alle ihre Karte erhalten hatten, holten uns zwei Mitarbeiter, Herr Stecker und Herr Hülprecht, ab. Sie haben mit uns die Führung durchgeführt.

Im gesamten Werk wird der Arbeitsschutz groß geschrieben, dass wurde uns gleich am Anfang am Empfangstor gesagt. Somit mussten wir alle einen Schutzhelm und eine Warnweste tragen. Auf einem Banner am Verwaltungsgebäude war zu lesen: "355 Tage ohne Arbeitsunfall".

Unser erster Zwischenstopp war ein Aufenthaltsraum, wo uns die wesentlichsten Bereiche der Südzucker AG und der gesamte Betrieb und seine Geschichte sowie die Verarbeitung der Zuckerrüben bis zum Endprodukt in einer Präsentation erklärt wurden. Das Werk Brottewitz wurde im Jahr 1873 gegründet und ist eine der traditionsreichsten Zuckerfabriken in Deutschland.

Anschließend durften wir uns die gesamten Hallen anschauen sowie die Außenbereiche, z.B. das Zuckerrübenlager und das Einpacken von Zucker in BigPacks. Wenn wir Fragen hatten konnten wir sie gerne an die hilfsbereiten Mitarbeiter stellen. Von ihnen erfuhren wir auch noch, dass das Werk Brottewitz zum Ende der jetzigen Zuckerrübenkampagne stillgelegt wird. Am Ende der Führung bekam jeder einen kleinen Beutel mit Produkten von der "Südzucker AG".

Wir bedanken uns recht herzlich für die Betriebsführung durch das "Südzucker AG" Werk bei den Mitarbeitern sowie bei unserem Pflanzenproduktionslehrer Herr Winkler, der uns die Exkursion ermöglicht hat.

Sarah H.

  • Abscheider
  • Bandanlage
  • Radlader